Vor etwas mehr als einem Jahr hat AFD Politiker Alexander Gauland verlauten lassen das keiner in Deutschland einen Jérôme Boateng als seinen Nachbarn haben will, wie er auf diese Idee kommt weiß ich zwar auch nicht, aber das ist ja jetzt nicht das Thema. Aber an genau diese aussage hat sich jetzt McDonalds wieder erinnert und sich gedacht „Och ok… machen wir doch einfach mal eine Webserie mit Jérôme Boateng und stellen den Leuten den Nachbarn von ihm vor“ und schon war die Serie mit dem namen „Wie geil ist Dustin“ geboren.

Aber nicht nur den Nachbarn von Jérôme Boateng will McDonalds mit dieser Serie vorstellen, nein… auch ihren neuen Lieferdienst McDelivery wollen sie so bewerben, welcher am 27.07.2017 Releast wurde. Über die Webseite von McDelivery kann man sich nun sein Essen von McDonalds liefern lassen, sofern man in den jeweiligen Liefergebieten Wohnt welche aber in den nächsten Wochen sowie Monaten erweitert werden sollen. Bis dahin kann man auf der Seite nach sehen ob man in einem dieser Gebiete lebt.

Die Webserie über Dustin und Jérôme Boateng hat insgesamt 4 Folgen, ob es weitere geben wird ist nicht bekannt. Alle Folgen können über den YouTube Kanal von McDonalds angesehen werden, auf welchem man auch ein Interview mit Jérôme Boateng ansehen kann sowie andere kleine Videos zur Serie.

Ihr könnt ja in den Kommentaren schreiben was ihr von der Serie denkt und wie ihr sie findet.