28. Februar 2024

Treppenlifte im Haus

Treppen sind für Menschen mit Mobilitätsproblemen oft unüberwindliche Barrieren. Mit einem Treppenlift können sie sich selbständig und sicher zwischen den Stockwerken bewegen und weiterhin in ihrem gewohnten Zuhause leben.

Erfahren Sie hier, welche Treppenlift-Systeme es gibt und wie die Finanzierung gelingen kann.

Treppenlift-Systeme?

Treppenlifte gibt es als Sitz-, Steh-, Plattform- oder Hublifte. Alle vier Formen eignen sich für gerade wie kurvige Treppen im Innen- wie im Außenbereich. Welche Form des Treppenlifts geeignet ist, hängt von der Wohnsituation sowie von den körperlichen Voraussetzungen des Benutzers ab.

Sitzlift

Der Sitzlift ist das am meisten verbreitete Treppenlift-System. Der Transport ins andere Stockwerk erfolgt im Sitzen. Über Schienen wird ein Sitzelement entlang der Treppe geführt. Der Lift wird von einem Elektromotor angetrieben. Der Benutzer bedient den Lift über eine Fernsteuerung. Eine kleine Plattform zum Abstellen der Füße, Armlehnen und ein Sicherheitsgurt gewährleisten einen bequemen und sicheren Transport. Da der Sitz weggeklappt werden kann, bleibt die Treppe frei benutzbar.

Ein Sitzlift eignet sich für bewegungseingeschränkte Menschen, die sich selbstständig setzen und ohne Hilfe aufstehen können.

Stehlift

Ein Stehlift funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ein Sitzlift, hat aber anstelle eines Sitzes eine kleine, stabile Plattform. Der Transport findet im Stehen statt. Ein Sicherheitsbügel oder ein Sicherheitsgurt sorgen für eine sichere Fahrt.

Ein Stehlift ist eine gute Lösung für Menschen mit Gelenkproblemen in den Hüften oder den Knien, denen das Hinsetzen Schmerzen bereitet.

Plattformlift

Ein Plattformlift bewegt sich genau wie ein Sitz- oder Stehlift über Schienen entlang des Treppenverlaufs. Er besitzt eine große Transportplattform für einen Rollstuhl. Der Transport zwischen den Stockwerken erfolgt im Rollstuhl. Der Benutzer fährt im Rollstuhl auf die Transportplattform und verlässt diese ebenso im anderen Stockwerk. Die Sicherheit beim Transport gewährleistet ein Sicherheitsbügel. Plattform und Bügel können hochgeklappt werden, so dass die Treppe uneingeschränkt benutzt werden kann. Der Plattformlift ist eine gute Möglichkeit für Rollstuhlfahrer und für Menschen, die Rollatoren oder medizinische Hilfsmittel wie Sauerstoffgeräte benötigen.

Hublift

Ein Hublift wird – anders als Sitz-, Steh- und Plattformlift – auf dem Boden direkt neben der Treppe installiert. Der Transport erfolgt auf einer Plattform senkrecht nach oben oder unten. Die Plattform ist groß genug für einen Rollstuhl oder für den Mittransport eines Rollators.
Der Hublift eignet sich für Rollstuhlfahrer und Menschen, die auf einen Rollator angewiesen sind, und zwar überall dort, wo ein kleinerer Höhenunterschied überwunden werden muss – zum Beispiel eine Außentreppe zur Haustür oder eine kleine Innentreppe in eine etwas tiefer gelegene Wohnebene.

Kosten und Zuschüsse

Die Anschaffungskosten für einen Treppenlift sind je nach System unterschiedlich hoch. Am günstigsten sind Sitzlifte für gerade Treppen mit einem Einstiegspreis von ca. 3800 Euro. Sitzlifte für kurvige Treppen sind ab 8000 Euro erhältlich. Stehlifte kosten ab 4000 Euro, Plattformlifte ab 9000 Euro, Hublifte ab 10000 Euro.
Die hohen Kosten können in vielen Fällen durch Zuschüsse und Finanzierungshilfen abgemildert werden.

  • Personen mit einem Pflegegrad erhalten von ihrer Krankenkasse einen Zuschuss von 4000 Euro.
  • Bei Mobilitätseinschränkungen infolge eines Berufsunfalls gibt es Finanzierungshilfen von der Berufsgenossenschaft.
  • Wenn ein Treppenlift die Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess ermöglicht, bezuschusst die Agentur für Arbeit den Kauf eines Treppenlifts.
  • Weitere mögliche Ansprechpartner für Zuschüsse sind das Versorgungsamt und das Sozialamt.
  • Als außergewöhnliche Belastungen sind die Kosten für einen Treppenlift steuerlich absetzbar.
  • Bei vielen Anbietern ist eine Finanzierung durch Ratenzahlung oder Miete möglich.

Fazit

Treppenlifte erleichtern den Alltag von Menschen mit Gehbehinderungen enorm. Wer die Anschaffung eines Treppenliftes plant, kann unter verschiedensten Möglichkeiten wählen und mit finanzieller Unterstützung rechnen.

Quellen:
https://www.pflege.de/barrierefreies-wohnen/treppenlift/
https://www.treppenlift-ratgeber.de/
https://www.pflegehilfe.org/treppenlifte

 


 

AD  /  Sponsored  /  Werbung

admin

Hi ich bin Kay, Inhaber von Bloggerwerke.de , Knowblogs.net und selbstverständlich High10.de

Alle Beiträge ansehen von admin →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars bzw. der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.