Es muss nicht immer der teure Toner sein.

Drucker sind uns allen ein begriff und wir wissen alle genau was diese teile sind, schließlich stehen sie nahezu in jedem Haushalt und in jedem Büro rum. Und auch wenn sie oft nicht machen was sie sollen und deswegen oft sehr gehasst werden, so sind sie doch extrem nützlich. Schließlich müssten wir alles sonst von Hand schreiben und dies sogar recht häufig mehrfach hintereinander und das will doch nun echt keiner oder?

Allerdings wissen wir auch das so ein Drucker recht schnell ins Geld gehen kann, dabei ist noch nicht einmal das Papier gemeint das man dafür benötigt. Um genau zu sein ist dabei die rede vom Toner, welcher in regelmäßigen Abständen bzw. Immer wenn er leer ist ausgetauscht werden muss.

Nur was ist ein Toner?

Was aber genau sind nun Toner? Nun ja… Diese frage ist relativ leicht zu beantworten, im großen und ganzen sind Toner einfach Farbmittel die in Kopierern und auch Laserdrucker ihren Einsatz finden. Der Farbmittel im Tonner wird in einem für die jeweiligen Drucker in passenden Kartuschen geliefert, wobei der Toner ansich ein extrem feines Pulver mit sehr feinen und sehr kleinen Teilchen. Dies ist auch der Grund warum die Farbe des Toners beim Drucken auch fließfähig wie eine Flüssigkeit ist.

Ein Toner bzw. die Farbe wird aus verschiedenen Bestandteilen zusammen gesetzt, zu diesen teilen gehören: Magnetisierbaren Metalloxiden, Kunstharz, Pigmenten sowie auch andere verschiedene Hilfsstoffen. Auch ist die Herstellung eines Toners nicht so leicht wie man meinen mag, das liegt daran das an einen Toner die verschiedensten Anforderungen gestellt werden, darunter größer aber auch kleinere.

Zu diesen Anforderungen gehören nicht nur das Druckergebnis, auch wie tief das Schwarz ist spielt eine wichtige rolle, sowie eine feine Graduierung ohne eine Schmutzwirkung gehört dazu und ist wichtig. Aber dies ist noch nicht alles, schließlich muss die Farbe des Toners auch auf nahezu allen Oberflächen haften bleiben die man so durch den Drucker schicken kann, nur darf die Farbe selbst nicht dabei am Toner haften bleiben. Allerdings gibt es noch die eine oder andere Anforderung die beim herstellen eines Toners beachtet werden müssen.

Wie viele Seiten Papier mit einem Toner bedruckt werden können, ist je nach Toner und Hersteller unterschiedlich. Allerdings kann dies durch den Hersteller angegebenen Deckungsgrad recht leicht ermittelt werden.

Das Toner nicht gerade günstig sind wissen wir ja nun schon, nur muss man bedenken das es nicht immer der teure Toner vom Original Hersteller sein muss. Oft hat man auch einfach die Möglichkeit auf einen Toner zurück zu greifen der von anderen Herstellern gefertigt wurde. Auf die Art kann man leicht mal einige Euro sparen und auf den Kauf von mehreren Tonern gerechnet kann sich das schnell auszahlen. Nur sollte man nicht einfach Blind einen von einem anderen Hersteller nehmen, nur weil man denkt er könnte passen… Nein man sollte schon auf einer dafür Spezialisierten Website wie tonerpartner.de sich genaustens Informieren und helfen lassen, schließlich will keiner 2 mal Kaufen müssen. Zudem bekommt man nicht nur die Passenden Toner auf dieser Webseite angezeigt, auch bekommt man den passenden und besten Preis gezeigt.

Auch muss man nicht lange auf seine Ware warten, den die bestellten Toner werden meist schon am nächsten Werktag an den Käufer verschickt, auch bekommt man beim kauf von mehreren einen Rabatt.

 

 


Bilder Quelle:Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

 

 

Ad  /  Sponsored  /  Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.