LG ELECTRONICS GIBT GESCHÄFTSERGEBNIS FÜR DAS ZWEITE QUARTAL 2019 BEKANNT

Rekordumsatz für Geschäftsbereich Home Appliances, starke B2B-Profitabilität

LG Electronics Inc. (LG) gab heute Rekordergebnisse beim Umsatz im zweiten Quartal und in der ersten Jahreshälfte bekannt. Im Zeitraum von April bis Juni 2019 wurde ein konsolidierter Umsatz von 15,63 Billionen KRW (13,40 Milliarden US-Dollar) und ein operativer Gewinn von 652,3 Milliarden KRW (559,4 Millionen US-Dollar) erzielt. Im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum lag der Umsatz um 4,1 Prozent höher, während das operative Ergebnis um 15,4 Prozent zurückging. Rekordgewinne im Bereich Home Appliances und eine starke Profitabilität bei Business Solutions glichen den Rückgang beim operativen Ergebnis bei Home Entertainment-Produkten und in der Mobilkommunikation aus.

Die LG Home Appliance & Air Solution Company meldete im zweiten Quartal einen Rekordumsatz in Höhe von 6,10 Billionen KRW (5,23 Milliarden US-Dollar), den höchsten für diesen Geschäftsbereich in der Geschichte von LG Electronics. Das Umsatzwachstum von 16,1 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2018 war besonders stark in Korea und in den Regionen Nordamerika, Europa und im Nahen Osten. Das operative Ergebnis von 717,5 Milliarden KRW (615,3 Millionen US-Dollar) war das bisher höchste Ergebnis für den Zeitraum von April bis Juni. Der Geschäftsbereich verzeichnete eine starke Profitabilität auf der Grundlage eines stabilen Wachstums, gestiegener Umsätze bei stark nachgefragten Produkten wie Klimageräten sowie wirksamer Kostenreduzierungsmaßnahmen.

Die LG Home Entertainment Company erzielte im zweiten Quartal einen Umsatz von 3,67 Billionen KRW (3,15 Milliarden US-Dollar), entsprechend einem Rückgang um 4,5 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahrszeitraum. Der Grund hierfür war eine rückläufige Nachfrage in den Regionen Europa und Lateinamerika, wo große Sportveranstaltungen im zweiten Quartal 2018 für hohe Umsätze gesorgt hatten. Der operative Gewinn von 205,6 Milliarden KRW (176,3 Millionen US-Dollar) ging gegenüber dem Vorquartal zurück, was auf höhere Investitionen angesichts eines stärkeren Wettbewerbs in Schlüsselmärkten sowie eine ungünstige Wechselkursentwicklung zurückgeführt wird. Das Unternehmen erwartet für das nächste Quartal einen Anstieg der Nachfrage nach Premium-Produkten wie OLED TVs, NanoCell TVs und großformatigen Ultra HD TVs.

Die LG Mobile Communications Company wies im zweiten Quartal 2019 einen Umsatz von 1,61 Billionen KRW (1,38 Milliarden US-Dollar) aus, der aufgrund der stagnierenden Nachfrage nach Mobiltelefonen und der anhaltend aggressiven Preisgestaltung bei chinesischen Marken um 21,3 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahrszeitraum zurückging. Der Umsatz erhöhte sich gegenüber dem ersten Quartal um 6,8 Prozent, jedoch meldete der Geschäftsbereich einen operativen Verlust von 313 Milliarden KRW (268,4 Millionen US-Dollar) als Folge höherer Marketing-Investitionen zur Unterstützung der Markteinführung neuer Modelle und zusätzlicher Kosten durch die Verlagerung der Smartphone-Produktion nach Vietnam. Es wird erwartet, dass die Einführung konkurrenzfähiger Smartphones im Massensegment und die steigende Nachfrage nach 5G-Produkten im dritten Quartal zu einer verbesserten Performance beitragen werden.

Die LG Vehicle Components Company meldete einen Quartalsumsatz in Höhe von 1,42 Billionen KRW (1,22 Milliarden US-Dollar), was einer Zunahme um 63 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahres entspricht. Grund für den Umsatzanstieg waren starke Verkäufe von Infotainment-Produkten und eine erhöhte Nachfrage nach Komponenten für Elektrofahrzeuge. Der operative Verlust von 55,80 Milliarden KRW (47,8 Millionen US-Dollar) wurde hauptsächlich durch einen anfänglichen Produktionsaufwand im Zusammenhang mit dem Anlauf neuer Projekte und auf Verzögerungen bei der Einrichtung neuer Fertigungsanlagen für neue Anwendungen wie Center Information Displays (CID) verursacht. In den kommenden Quartalen wird sich das Unternehmen auf die Stabilisierung der Lieferung von Komponenten an Großkunden und auf die verstärkte Kostenreduzierung bei neuen Projekten konzentrieren.

Die LG Business Solutions Company meldete für das zweite Quartal einen Umsatz von 675,5 Milliarden KRW (579,29 Millionen US-Dollar); dies sind 14,8 Prozent mehr als im gleichen Quartal des Vorjahres und 8 Prozent mehr als im vorherigen Quartal, basierend auf der höheren Nachfrage nach kommerziellen Display-Produkten in LED- und OLED-Technologie sowie nach Solarpanels in Europa und in den USA. Das operative Ergebnis von 58,1 Milliarden KRW (49,82 Millionen US-Dollar) stieg um 49 Prozent gegenüber dem Vorjahr und um 4,7 Prozent gegenüber dem Vorquartal an, was vorwiegend auf verbesserte Effizienz bei Kosten und Produktivität zurückzuführen ist. Für die Zukunft wird weiterhin mit starkem Wachstum bei Informationsdisplays und Solarmodulen gerechnet.

 

Erläuterung der Wechselkurse für das zweite Quartal 2019

Das ungeprüfte Quartalsergebnis von LG Electronics wurde auf der Basis der International Financial Reporting Standards (IFRS) für den am 30. Juni 2019 endenden Dreimonatszeitraum erstellt. Die Angaben in koreanischen Won (KRW) werden zum durchschnittlichen Wechselkurs im Dreimonatszeitraum für das betreffende Quartal in US-Dollar umgerechnet: 1.166,09 KRW pro USD.

Konferenz und Telekonferenz zu den Geschäftsergebnissen

LG Electronics veranstaltet am 31. Juli 2019 um 09:00 Uhr Korea Standard Time (00:00 Uhr GMT/UTC) eine Konferenz in englischer Sprache. Die Teilnahme ist unter der Telefonnummer +82 31 810 3061 und durch Eingabe des Passcodes 9084# möglich. Die entsprechende Präsentation wird am 30. Juli 2019 um ca. 16:00 Uhr zum Herunterladen auf der Internet-Seite von LG Electronics LG (www.lg.com/global/ir/reports/earning-release.jsp) zur Verfügung gestellt. Bitte besuchen Sie http://pin.teletogether.com/eng/ und nehmen Sie eine Voranmeldung mit dem angegebenen Passcode vor. Falls Sie an der Konferenz nicht teilnehmen können, steht im Anschluss eine Audio-Aufzeichnung der Pressekonferenz für einen Zeitraum von 30 Tagen nach Beendigung der Telekonferenz zur Verfügung. Sie können auf diese Aufzeichnung zugreifen, indem Sie +82 31 931 3100 wählen und nach Aufforderung den Passcode 142950# eingeben.

 

 

Quelle: LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.